Möhre, Mirabellen, Müsli und mehr

Dritte Bio-Brotbox-Aktion zur Einschulung kam wieder gut an

Bereits zum dritten Mal wurden zum Schulstart insgesamt 521 Bio-Brotboxen an alle Erstklässler und ihre Lehrerinnen der zwölf Neustadter Grundschulen, der Waldorfschule, der Schubertschule, der Grundschule Neidenfels und erstmalig auch der Montessori-Schule, Haßloch verteilt. In 27 (von insgesamt 28) ersten Klassen wurde zusätzlich mit dem Inhalt der Boxen ein gemeinsames Klassenfrühstück organisiert. Mit dieser Aktion möchte die Neustadter Bio-Brotbox-Initiative auf die Bedeutung einer ausgewogenen, gesunden Ernährung für den Lernerfolg junger Schulkinder hinweisen.

Ulli Schröder, Naturkost Abraxas, bei der Übergabe der Biobrotboxen an die Erstklässler der Ostschule.

Ulli Schröder, Naturkost Abraxas, bei der Übergabe der Biobrotboxen an die Erstklässler der Ostschule.

Nachdem am Vorabend 16 fleißige Helfer alle Brotboxen mit den gesunden Leckereien gepackt hatten, fand am Donnerstag, 11.8., die symbolische Übergabe der Neustadter Bio-Brotbox-Aktion 2011 in der Grundschule Ost in der Konrad-Adenauer-Strasse statt. Dort übergaben Dominic Menzler und Ulli Schröder für die Neustadter Bio-Brotbox-Initiative 19 Brotboxen an die neuen ABC-Schützen der Klasse 1c und ihre Klassenlehrerin.

Fertig gepackte Biobrotbox zur Einschulung 2011

Fertig gepackte Biobrotbox zur Einschulung 2011

Die gelben, wiederverwendbaren Boxen waren gefüllt mit Vollkornbrot, Müsli, Fruchtaufstrich, einer Möhre, Cocktailtomaten, Trauben, Mirabellen, Pfirsichen oder Aprikosen, einem Fruchtriegel und Kräutertee – alles aus ökologischer Landwirtschaft. Ein beiliegender Flyer für die Eltern gibt Tipps zur gesunden Ernährung für Schulkinder.

Gerne war die Lehrerin, Frau Hemmer auf das zusätzliche Angebot der Initiative eingegangen, mit dem Inhalt der Bio-Brotboxen ein gesundes Klassenfrühstück zu veranstalten. Hierfür wurden von der Bio-Brotbox-Initiative Neustadt noch zusätzlich Butter und regionale Biomilch von der Lebenshilfe Bad Dürkheim geliefert. „Es war schön zu sehen, mit wieviel Spaß die Erstklässler beim Entdecken der Boxen dabei waren“ so Dominic Menzler, Vater einer Erstklässlerin und von Beginn an bei der Neustadter Bio-Brotbox-Initiative engagiert.

Gesponsert wurde die Aktion dieses Jahr von: AOK Neustadt, Unternehmensberatung Corivus, Buchhandlung Quodlibet, Wirtshaus Konfetti, Pfitzenmeier Fitness Park, Jin Shin Jyutsu NW, Abraxas Naturkost, Lebenshilfe Bad Dürkheim, Akazienhof Naumer, Martinshof Renner, Bio-Obstbau Manck, Vollkornbäckerei Lummerland, A&D Logistik.

„Wieder war die Bio-Brotbox-Aktion in Neustadt ein voller Erfolg. Schön, das wir dieses Jahr durch die frühe Ernte so viel regionales Obst&Gemüse in die Boxen packen konnten “, so Ulli Schröder, Initiator der Bio-Brotbox-Initiative Neustadt und Gesellschafter von Abraxas Naturkost, „wichtig war für uns vorallem, dass uns wieder viele Sponsoren unterstützt haben, ohne die sich die ganze Aktion nicht realisieren ließe“.

Die Neustadter Bio-Brotbox-Initiative wurde 2009 gegründet und ist ein Zusammenschluß von Eltern, lokalen Verbänden und Bio-Betrieben. Zum Hintergrund der lokalen Initiative: Seit dem Start der Bio-Brotbox-Aktion 2002 in Berlin breitete sie sich mit Unterstützung des damaligen Bundesverbraucherministeriums schnell bundesweit aus. Jedes Jahr zur Einschulung wird die Aktion seit 2002 dort durchgeführt, wo sich lokale Initiativen zusammengefunden haben. Dieses Jahr werden knapp 160.000 Bio-Brotboxen von 51 Initiativen in Deutschland verteilt – so erhält etwa jeder fünfte Erstklässler in Deutschland eine Bio-Brotbox.

2011 hat die Frau des Bundespräsidenten, Bettina Wulff, die Schirmherrschaft über alle Aktionen in Deutschland übernommen: „Ein gutes gesundes Frühstück ist wichtig für die Leistungsfähigkeit von Kindern. Deshalb ist es notwendig, dass Eltern ihren Kindern täglich ein ausgewogenes Frühstück mit in die Schule geben.“